Startseite Bilingualer Unterricht

Bilingualer Unterricht

von wpadmin

Informationen zur Zweisprachigkeit

The World Speaks English
We Speak English About The World 

Was ist bilingualer Unterricht?

„Bilingual“ heißt „zweisprachig“. In bilingualen Klassen werden einzelne Fächer (am Gymnasium Adolfinum Erdkunde und z.T. Geschichte) auf Englisch unterrichtet. Sprachkenntnisse werden vertieft und auf viele Unterrichtsinhalte übertragen.

Die übrigen Fächer werden weiterhin in deutscher Sprache unterrichtet.

Warum bilingualer Unterricht?

Im Hinblick auf eine immer enger zusammenwachsende Welt kommt der Notwendigkeit Fremdsprachen zu beherrschen eine immer größere Bedeutung zu.

Englisch ist die auf der Welt am weitesten verbreitete Sprache und exzellente Kenntnisse erleichtern oder ermöglichen erst Auslandsaufenthalte. Seit einigen Jahren ist die sichere Beherrschung der englischen Sprache aber auch für das Studium der Wirtschafts-, Natur- und Geisteswissenschaften unerlässlich, da sie die Fachliteratur und auch Vorlesungen bestimmt.

Der bilinguale Unterricht verhilft den Schülerinnen und Schülern zu einem besseren Start in unsere globale Gesellschaft. Er fördert entscheidend die Sprachkenntnisse und hilft den Schülerinnen und Schülern ihre Scheu zu verlieren, sich in einer anderen Sprache auszudrücken.

Wie sieht der bilinguale Unterricht aus?

Schülerinnen und Schüler, die sich für den bilingualen Zweig am Adolfinum angemeldet haben, werden in den Klassen 7 bis 10 im Fach Erdkunde englischsprachig unterrichtet. Ab dem zukünftigen Jahrgang 7 kommen voraussichtlich Einheiten im Fach Sport dazu. Die Fortführung des bilingualen Unterrichts in der Oberstufe kann sich anschließen.

Darf im bilingualen Unterricht nur Englisch gesprochen werden?

Wenn es im Unterricht richtig kompliziert wird, kann auch auf Deutsch erklärt werden. Das ist jedoch die Ausnahme. Bei den ersten Tests dürfen die Schüler z.T. auch auf die deutsche Sprache zurückgreifen.

Wie wird die Leistung im bilingualen Unterricht bewertet?

Im bilingualen Unterricht geht es um den Stoff des Sachfaches, also um die inhaltliche und nicht um die sprachliche Richtigkeit. Dabei unterstützt die erweiterte Sprachkompetenz auch die Leistungsfähigkeit in der Sache.

Was passiert, wenn jemand nicht mitkommt?

Da für den bilingualen Unterricht die gleichen Rahmenrichtlinien wie in den nicht bilingualen Klassen gelten, ist ein Überwechseln zum Halbjahr möglich. Da die Schüler, die bilingualen Unterricht gewählt haben, in der Regel in einer Klasse zusammengefügt werden, bedeutet der Wechsel vom englisch- zum deutschsprachigen Erdkundeunterricht meist einen Wechsel der Klasse.

Bili-AG in Klasse 6

Für die Schüler der 6. Klassen wird eine Bili-AG angeboten. So können Schüler, die sich für den bilingualen Unterricht ab der Klasse 7 interessieren, herausfinden, ob ihnen der Unterricht in englischer Sprache liegt. In der AG werden interessante Themen aus der Erdkunde bearbeitet. Diese AG wird im zweiten Halbjahr der Klasse 6 angeboten, und zwar bis zu den Osterferien immer Do 7./8. Stunde.

Die verbindliche Anmeldung für das bilinguale Angebot ab Klasse 7 erfolgt erst im zweiten Halbjahr der Klasse 6. Die AG-Teilnahme ist keine zwingende Voraussetzung für die Anmeldung für die bili-Klasse.

Wer kann bilingualen Unterricht wählen?

Alle Schülerinnen und Schüler, die besondere Leistungsbereit- schaft, Engagement und Freude am Erlernen der englischen Sprache mitbringen, haben die Möglichkeit, bilingualen Unterricht zu wählen. Gute Noten in Englisch sowie den anderen Hauptfächern sind hierbei eine gute Grundlage.

Bei der Anmeldung sollte aber beachtet werden, dass es der ausdrückliche Wunsch des Kindes ist, den bilingualen Unterricht zu besuchen.

Kontakt: Silke Seifert,