Startseite Über das Adolfinum

Über das Adolfinum

von wpadmin

Schulform

Gymnasium in der Stadt Bückeburg.

Schulgröße

Ungefähr 1070 Schülerinnen und Schüler im 5. bis 13. Jahrgang.

Schulgeschichte

Unsere Schule hat 2014 ihr 400-jähriges Jubiläum gefeiert. Sie wurde 1614 von Graf Ernst zu Holstein-Schaumburg in unmittelbarer Nähe der Stadtkirche als Lateinschule für Jungen gegründet, ab 1783 entwickelte sie sich zu einem Gymnasium. Räumliche Enge machte 1876 einen Umzug in ein größeres Gebäude in der Ulmenallee nötig. Gleichzeitig erhielt die Schule in Würdigung des Landesfürsten Adolf Georg Fürst zu Schaumburg-Lippe den Namen Adolfinum. Seit 1946 lernen Jungen und Mädchen gemeinsam. 1974 erfolgte der Umzug in das heutige moderne Gebäude, das in unmittelbarer Nachbarschaft des Bückeburger Schlosses liegt. Die beengte räumliche Situation, bedingt durch steigende Schülerzahlen und die Auflösung der Orientierungsstufe, wurde zunächst 2006 durch einen Anbau deutlich verbessert und 2012 – mit Auflösung der Außenstelle – noch einmal durch einen Erweiterungsbau für die Naturwissenschaften und drei neue Klassenräume

Schülerschaft

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus der Stadt Bückeburg, der Stadt Obernkirchen und der Samtgemeinde Eilsen.

Lehrkräfte

Das Kollegium besteht aus ca. 90 Lehrerinnen und Lehrer. Das Adolfinum ist Ausbildungsschule für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst des Studienseminars Stadthagen.

Abschlüsse

Die überwiegende Mehrheit unserer Schülerinnen und Schüler erreicht das Abitur als Abschluss.

  • Musikklassen im 5. und 6. Jahrgang; Fortsetzung der musikalischen Förderung in Form von Arbeitsgemeinschaften
  • Bläser-AG (Jg. 5+6)
  • Bilingualer Unterricht (Erdkunde in englischer Sprache) Klasse 7 bis 10
  • Fremdsprachen: 1. Pflichtfremdsprache: Englisch (ab Klasse 5); 2. Pflichtfremdsprache: wahlweise Französisch, Latein oder Spanisch (ab Klasse 6); Spanisch, Französisch, Latein als Neubeginn ab Klasse 11 möglich
  • Sekundarbereich II: vier Profile (sprachlich, gesellschaftlich, musisch-künstlerisch, naturwissenschaftlich und Sport als Prüfungsfach)
  • Klassenlehrerteams in den Jahrgängen 5 – 8
  • Methoden-, Kommunikations-, Team- und Sozialtraining (Lions Quest) in den Jahrgängen 5 -7; Integration der Methoden und Sozialformen in den Fachunterricht
  • Begleitung der 5. und 6. Klassen durch Paten aus den Jahrgängen 10 und 11
  • Offene Ganztagsschule: verlässliches Ganztagsangebot an mindestens vier Nachmittagen in der Woche (freiwillige Teilnahme), Arbeitsgemeinschaften,
  • Hausaufgabenbetreuung; Förderunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und 2. Fremdsprache in den Jahrgängen 5-7
  • Darstellendes Spiel, Informatik und Philosophie als Unterrichtsfach ab Jg. 11, Informatik auf erhöhtem Niveau möglich in der Qualifikationsphase
  • Sozialpraktikum in Klasse 9
  • Betriebspraktikum in Jg. 11; berufliche Laufbahnberatung (z.B. durch regelmäßige Berufsberatung in der Schule, BIZ Hameln); Wahrnehmung der Hochschulinformationstage in Jg. 11 und 12
  • Arbeitsgemeinschaften: Orchester, Chor, Big Band, Rudern und Schach (auch Teilnahme an Meisterschaften), Erste Hilfe, Schülerfirma, etc.
  • Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben im naturwissenschaftlichen und sprachlichen Bereich
  • Koordinierende Schule des Hochbegabtenverbundes Schaumburg II; vielfältiges AG-Angebot für besonders begabte Schülerinnen und Schüler, Teilnahme an Wettbewerben und Erwerb von Sprachzertifikaten (DELF, CAE), Experimentiervormittage für Grundschulen des Kooperationsverbundes
  • Schüleraustausch mit Gran Canaria (Las Palmas), Frankreich (Sablé), USA (Lexington, South Carolina ), Spanien (El Masnou), Polen (Warschau)
  • Unterstützung eines Schulaufbau-Projektes in einem Dorf in Guatemala
  • Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage; Schulpatin ist Frau Dr. Kelek
  • Suchtpräventionskonzept
  • Schülerfirma „Paperia“
  • Engagierte Schülervertretung
  • Freizeit- und Pausengestaltung mit Spielangeboten; Projekt „Bewegte Pause“
  • Cafeteria und Mensa
  • Gut ausgestattete und betreute Schülerbibliothek
  • Theateraufführungen und Konzerte; auch Eigenproduktionen und -inszenierungen von Schülerinnen und Schülern
  • Etablierter Adventsmarkt der Schulgemeinschaft
  • Jahrgangsspezifische Fahrten, Theaterbesuche, Konzerte
  • Verschiedene Vorlesewettbewerbe
  • Regelmäßige Würdigung besonderer Schülerleistungen in der Schulöffentlichkeit
  • Partnerschule Sablé, Frankreich
  • Partnerschule Lexington, USA
  • Partnerschule Warschau, Polen
  • Partnerschule El Masnou, Spanien
  • Partnerschule Gran Canaria, Spanien